zur Abteilung JudoJudo

zur Abteilung KickboxenKickboxen

zur Abteilung Laufen+FitnessLaufen+Fitness


Budonacht für Budokids


Der 1. Budo Club Zeiskam lädt seine jüngsten Mitglieder am 17. Mai zu seiner 9. Budonacht im Dojo ein. Nach dem Freitagstraining um 20 Uhr geht’s los.

Gemeinsam verbringen wir den Abend auf der Matte im Dojo. Mit jeder Menge Spaß möchte euch das Organisationsteam überraschen. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt.

 

Jetzt schnell anmelden und dann Schlafsack, Isomatte und Zahnbürste zum Training mitbringen. Abholung erfolgt nach einer hoffentlich tollen Nacht am nächsten Morgen um 9:00 Uhr.

Mitmachen kann jeder von 5-9 Jahre. Die Anmeldung erfolgt nach dem üblichen Verfahren.

 

News aus den Abteilungen


Podestplatz für Jürgen Mees beim Südwestcup (Laufen/15.05.2019)
Peter Mees beim Südwestcup (Laufen/08.05.2019)
Zeiskamer Judokas beim 4. Internationalen Ursapharm Wander Cup (Judo/08.05.2019)
Oldi Reinhard Köhler bei der EM (Judo/08.05.2019)
Oldi Köhler erfolgreich bei Internationaler Deutschen Meisterschaft (Judo/05.11.2018)

 

Jahresplan 2019


Der 1. Budoclub Zeiskam hat wiederum ein interessantes Programm für seine Mitglieder, ob jung oder alt, für 2019 zusammengestellt.

    17. / 18. Mai Budonacht (5-9 Jahre) im Dojo
    17. August Kanu fahren mit anschließendem Grillen und Zelten
    1. November Schlittschuhlaufen
    23. November Adventsbasteln
    29. / 30. November Budonacht (ab 9 Jahre) im Dojo

Noch ohne feste Termine sind die einzelnen Gürtelprüfungen. Haben wir euer Interesse geweckt, dann solltet ihr euch jetzt schon die Termine freihalten.


 

 

Yoga


Wo: Bahnhofstraße 37, im Dojo des 1. Budoclub Zeiskam

Kosten: Je nach Kurs (8/10/12) Termine / Einheit 10,- Euro.

 

Die Kurse sind als Präventionskurse zertifiziert und werden von den gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen der Prävention bis zu zweimal im Jahr zurückerstattet.

Matten, Decken und Kissen sind vorhanden.

Kursleiter: Sabine Grüner-Braun, Ergotherapeutin, Yogalehrerin (BYV), Yin-Yoga Lehrerin(BYV)


Weitere Infos unter 06347-919028.


 

 

„Tigerkids“ – Judo für die Kleinsten - Wir suchen Verstärkung


Kommt doch vorbei und versucht die ersten Kontakte mit der Judomatte. Wer es noch nicht versucht hat, sollte es bei den „Tigerkids“ immer mittwochs beim 1. Budoclub Zeiskam probieren. Die 4 – 6 Jährigen sollen mit viel Spaß die erste Berührung mit Judo bekommen. Neben vielen Spielen ist auch Gewaltprävention, Wertevermittlung und Selbstbehauptungstraining das Ziel dieser Gruppe. Ganz nebenbei wird die Förderung der Körperwahrnehmung und des Bewegungsempfindens, Stärkung der Stütz- und Haltemuskulatur, sowie der Förderung grundlegender koordinativer und konditioneller Fähigkeiten Punkte in diesem Training sein. Auch die Entwicklung von Werten für die eigene Sicherheit und den Erwerb vielfältiger Kompetenzen zur Entfaltung der Persönlichkeit sind Bestandteil des Programms, das die erfahrene Trainerin verspricht. Das Training findet mittwochs von 18:00 – 19:15 Uhr statt.


Jetzt in eine der vielseitigen Sportarten beim 1. Budo Club Zeiskam einsteigen

Wenn sie mit Judo, Ju Jutsu oder Kickboxen dem Winterspeck vorbeugen wollen, dann ist jetzt die beste Zeit in die Sportarten einzusteigen. Ob alt oder jung jeder kann sich in der entsprechenden Abteilung sportlich fit halten, aber auch etwas für die Selbstverteidigung erlernen und das Selbstbewusstsein stärken.
Auch besteht noch die Möglichkeit, nach Absprache, das Sportabzeichen abzulegen.



Aktuelle Vereinsnews   ältere News


Generalversammlung


Keine Änderungen bei geschäftsführendem Vorstand

In der letzten Woche fand die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des 1. Budoclub Zeiskam statt. Eine überschaubare Anzahl von Mitgliedern fand sich bei der Versammlung im Fuchsbachsaal ein.

 

Nach dem Feststellen der ordnungsgemäßen Einberufung, dem Feststellen des Stimmrechtes und der Genehmigung der Tagesordnung startete der 1. Vorsitzende gewohnt die Power Point Präsentation unter Punkt Berichte. Ein kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr mit Kommentierung diverser Veranstaltungen wie Osterturnier, Kanufreizeit, Oster- und Weihnachtsbasteln, Wettkampfteilnahmen waren Themen. Er würdigte die Erfolge der Judoabteilung. Der 1. Vorsitzende berichtete, dass bei der Sportabzeichenverleihung 2018, 37 Sportabzeichen für 2017 verliehen wurden. Den Wunsch zum 40-jährigen Bestehen, mindestens 40 abzunehmen, wurde mit 41 erfolgreichen Teilnahmen noch übertroffen. In der 20-jährigen Geschichte der Lauf- und Fitnessabteilung, war das die bisher größte Teilnehmerzahl. Die Mitgliederstatistiken wurden vorgestellt und die dadurch resultierenden Anstrengungen die Mitgliederzahl nicht nur zu stabilisieren, sondern wieder zu steigern. Ein weiteres Thema waren die geringeren Teilnehmerzahlen des Osterturniers und hohen Kosten für die Kampfrichter. Der zweite Vorsitzende wies darauf hin, dass die geplante Lüftungs- und Klimaanlage jetzt montiert werden soll. Weitere Beiträge gab es nicht. Die Kassenführerin Melanie Bohlander berichtete über eine stattliche Anzahl von Geldbewegungen und dass die geplante Investition für die Lüftungsanlage 2018 noch nicht getätigt wurde. Größter Posten neben den Ausgaben für Trainer war im Jubiläumsjahr der Kauf der Jogginganzüge für die aktiven Mitglieder und die Kosten für die Gestaltung der Jahresauftaktveranstaltung mit Feuerwerk. Zuschüsse, Werbeeinnahmen und geringere Trainerkosten sorgten für ein leichtes Plus in der Kasse. Die Kassenprüfer Ulrike Brecht und Janette Hartmann bescheinigten der Kassenführerin eine einwandfreie Kassenführung. Unter Punkt Aussprache wurde die Kasse thematisiert. Auch die Ausgaben bei allen Freizeitveranstaltungen, die nicht kostendeckend durch die Mitglieder ausgerichtet werden und die kostenlosen Weihnachtsgeschenke. Nach kurzer Diskussion zum Thema Mitgliederstatistik stellte Frank Hartmann den Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft. Nach der Entlastung stellten sich Ulkrike Brecht, Frank Hartmann und Konrad Weigel für den Wahlausschuss zur Verfügung. Die Abstimmung der Versammlung bestätigte das Gremium. Nachdem über die Form der Abstimmung entschieden war, brachte man die Wahl recht zügig über die Bühne. Erfreulich für den Verein, der Posten des Veranstaltungswartes wurde durch Denis Endres neu besetzt. Für die scheidende Kassenprüferin Ulrike Brecht, die der Vorsitzende nach den Wahlen mit einem kleinen Präsent und einem großen Dank für die geleistete Arbeit, auch neben dem Amt als Kassenprüferin verabschiedete, rückte Kai Tannenhauer nach. Per Handschlag begrüßte der Vorsitzende die beiden neuen Vorstandsmitglieder. Da keine Anträge der Mitglieder zur Generalversammlung vorlagen, fuhr man mit dem Punkt Beiträge fort. In Anbetracht des Kassenabschlusses gab es keinen Anlass die sehr humanen Beiträge zu ändern. Als letzten Punkt wurde unter Punkt Verschiedenes die erneute Durchführung des Osterturniers, sowie das Thema Helfer für alle Veranstaltungen und neue Freizeitaktivitäten diskutiert. Die Durchführung des Osterturniers wurde von der Mehrzahl der Anwesenden befürwortet, jedoch müssen die Mitglieder dieses durch ihre Mithilfe unterstützen. Auch wird sich mit dem Judoverband über die hohen Kosten für die Kampfrichter ausgetauscht.

 

Mit einem Danke an seine Mitglieder für ihr Kommen, verabschiedete sich der 1. Vorsitzende nach einer sehr ruhigen Mitgliederversammlung.

 

1. Vorsitzender: Gerhard Frey

2. Vorsitzender: Michael Holzhäuser

Kassenführerin: Melanie Bohlander

Geschäftsführer: Johannes Humbert

Koordinator für Marketing und Homepage: Tobias Wolf

Jugendwart: unbesetzt

Mädelwart: Janette Hartmann

Gerätewart: Roger Frank

Veranstaltungswart: Denis Endres

Sportwart u. Pressewart: Gerhard Frey

Abtl. Judo: Julien Frey

Abtl. Kick Boxen: nicht besetzt

Abtl. Lauf/Fitness: Gerhard Frey

Beisitzer: Andrea Rübner, Willi Humbert

Kassenprüfer: Janette Hartmann, Kai Tannenhauer

 

Mit einem Dankeschön und Präsent verabschiedete der Vorsitzende Ulrike Brecht für ihre langjährige Tätigkeit als Kassenprüferin.


Per Handschlag begrüßte der 1. Vorsitzende die neu gewählten Vorstandsmitglieder Kai Tannenhauer (links) und Denis Endres.


Goldmedaillen beim 26. Osterturnier


Auch beim 26. Osterturnier bebte zwei Tage lange die Fuchsbachhalle in Zeiskam. Unter den insgesamt 239 Startern aus 35 Vereinen waren auch elf Judokas vom Budoclub Zeiskam.

Am Samstag standen Omar-Garfarli, Julian Rübner, Marlon Ehrismann und Lina Hartmann in der Altersklasse U12, Jaqueline Nickel, Marius Krebs und Oskar Sinn in der Altersklasse U14 für Zeiskam auf der Matte. Insgesamt 142 Kämpfer und Kämpferinnen bestritten 274 Kämpfe. Die Jungs konnten nicht bei den entscheidenden Kämpfen um einen Titel mitmischen. Omar-Garfarli, Julian Rübner, Marlon Ehrismann und Oskar Sinn landeten auf einem Bronzeplatz. Bei den jungen Damen lief es besser. Nickel Jaqueline scheiterte erst im Kampf um Gold gegen Kristin Schwitgebel (JC Schindhard). Sie sicherte sich die Silbermedaille. Lina Hartmann zeigte in ihrer Gewichtsgruppe vom ersten Kampf an, dass der Titel ihr absoluter Wunsch ist. Sie siegte gegen Mara Haug (PS Karlsruhe), Nadja Kohlmannslehner (JC Zweibrücken) und Arwen Staneczek (JSV Speyer) und konnte am Samstag die erste Goldmedaille für die Zeiskamer Judokas sichern. Den Tagessieg und Pokal in der Mannschaftswertung sicherte sich der JJJV Neustadt mit 52 Punkten, knapp gefolgt vom JSV Speyer mit 51 Punkten auf Platz zwei, sowie der 1. JC Worms mit 27 Punkten auf Platz drei.

Am Sonntag standen erneut 97 Judokids in 145 Kämpfen im Kampf um Edelmetall im Rampenlicht. Für Zeiskam zeigten Finn Gutsche, Vito Bohsung, Nico Schliehe und Silas Hartmann ihr Können. Bei Finn und Vito war es der erste Auftritt. Die Beiden wurden am Ende mit der Bronzemedaille und einer neuen Erfahrung belohnt. Mit Nico und Silas freute sich das heimische Publikum über zwei weitere Goldmedaillen. Den Auftakt machte Nico Schliehe im Pool 9. Er fertigte Mattis Burkhard (Kim Chi Mainz), Linus Lenk (Kim Chi Wiesbaden) und Manuel Seher (TV 05 Bruchhausen) ab und holte sich verdient den Titel. Auch Silas Hartman hatte einen starken Auftritt im Pool 13. Gegen Alina Brändli (PS Karlsruhe) siegte er genauso deutlich wie gegen Raja Roos (JJJV Neustadt). Den Kampf um Gold, der bis zum Schluss sehr knapp war, entschied Silas verdient für sich. Nun bejubelten die Zeiskamer die zweite Goldmedaille. Den Tagessieg sicherten sich die Kämpfer und Kämpferinnen vom JSV Speyer mit 59 Punkten, gefolgt von Kim Chi Wiesbaden mit 30 Punkten. Den Pokal für den dritten Platz gewann PS Karlsruhe mit 23 Punkten. Am Ende holten sich die Kids vom JSV Speyer den Gewinn der Gesamtwertung von zwei Tagen, das ausgelobte Tablet, vom Veranstalter ab.

Für viele waren es die ersten Kämpfe. Nachdem alle Medaillen und Pokale verteilt waren, verabschiedete der 1. Vorsitzende die Gäste und bedankte sich beim Rotkreuz und allen Helfern und Kuchenspendern.

Auch auf diesem Weg nochmals recht herzlichen Dank für die Unterstützung bei allen, die diese Veranstaltung unterstützt haben. Insbesondere bei den Sponsoren Sparkasse Germersheim-Kandel, VR-Bank Südpfalz, Thüga Netz, Thüga Energie, Bleistift Bellheim, Fa. Wolfware, Rudis Vehikelshop, Maler Seiler, Löwen Apotheke, Fa. Nolte Holzwerkstoff und die Gemeinde Zeiskam.



Die Zeiskamer Judokas der Altersklasse U12/U15 die am Samstag um Medaillen kämpften. (hier fehlt Omar Nazir Garfarli)


Die Kämpfer der U10 vor dem großen Auftritt am Sonntag (mit auf dem Bild Omar Gafarli U12)


Nico Schliehe (weißer Gürtel) auf dem Weg zur Goldmedaille mit einem Seoi otoshi.


 

Osterbasteln für Budokids


Auch dieses Jahr trafen sich die Budokids zum Osterbasteln im Rathaus in Zeiskam. Unter der Anleitung von Martina Von der Heyd, Silke Friederich, Sabine Dietz und Karin Betsch nutzten 21 Kids die Möglichkeit, am vergangenen Samstag, dem 23.03.2019 tolle, kleine Geschenke für Ostern zu basteln.

Nach zwei Stunden werkeln gingen alle freudestrahlend mit ihren Kunstwerken nach Hause. Der Verein möchte sich nochmals ganz herzlich bei dem Bastelteam und der Gemeinde für die Überlassung der Räumlichkeiten bedanken.

Die Bastelkinder präsentieren dem Fotografen stolz ihre Kunstwerke.


Mit vollem Elan bei der Sache.

 

 

Jahresauftaktveranstaltung 2019


Mit einem abwechslungsreichen Programm gestalteten die Verantwortlichen des Vereins den Sonntagnachmittag bei der Jahresauftaktveranstaltung. Neben einer Hüpfburg, einem Zauberer und den Vorführungen der Judokas, von allen Altersstufen, sorgte ein reichhaltiges Kuchenbuffet, neben dem Unterhaltungsprogramm, für die Gaumenfreuden der über 150 Besucher dieser Veranstaltung. Für das Kuchenbuffet zeichneten sich neben den Vorstandmitgliedern unsere Gründungsmitglieder Rosemarie und Heinz Lechner aus. Ihnen gebürt der Dank aller unserer Budofamilie.

 

Bei der Eröffnung begrüßte der 1. Vorsitzende neben den Akteuren und den Gästen, besonders den Ehrenvorsitzenden Willi Humbert, sowie die zu ehrenden Jubilare für langjährige Mitgliedschaft im Verein. Die Ehrung war auch der zweite Programmpunkt dieser Veranstaltung. Die für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit zu Ehrenden vier Mitglieder waren alle anwesend. Mit der silbernen Ehrennadel und Urkunde wurden Gabriele Schenkenberger, Stefan Wehbring, Julien und Gabriele Frey ausgezeichnet.

Für zehn Jahre Vereinszugehörigkeit wurde ebenfalls Anja Günther-Bell neben der Urkunde, die Bronzene Ehrennadel überreicht.

Anschließend stand die Ehrung der erfolgreichsten, sowie dem trainingsfleißigsten Judoka auf dem Programm. Den Pokal für den trainingsfleißigsten Judoka, mit 96 Trainngsbesuchen, konnte wie im Vorjahr Marius Krebs entgegen nehmen. Ebenfalls für den dritten Platz der erfolgreichsten Judokas bekam Marius Krebs den Pokal. Auf Grund gleicher Anzahl von Erfolgen überreichte der Vorsitzende je einen Silberpokal an Lucas Nickel und Omar-Nazir Gafarli.

Den Pokal für den erfolgreichsten Judoka sicherte sich 2018 Silas Hartmann.

 

Im Anschluss gaben die jüngsten Judoka einen Auszug aus ihrem Training, was sie schon alles von den Trainerinnen Steffi Meinhardt und Barbara Schliehe gelernt hatten, zum Besten. Mit Applaus wurde ihre Judoeinlage bedacht.

Der Zauberer ”Ernestin” band im Anschluss die Kids in seine Zauberkünste mit ein.

Bei der nächsten Gruppe, die unter Leitung von Fabio Frank ihre Judokünste präsentierten, war schon ein weiterer Entwicklungsschritt der Kids zu sehen.

Die Ehrung und Übergabe der Urkunden der Gürtelprüfung vor Weihnachten folgte der Vorführung, ehe der Zauberer seinen zweiten Auftritt hatte.

 

Den Abschluss bildeten die höher graduierten Judoschüler mit ihrer Vorführung. Hier wurden spektakuläre Fallübungen und Würfe gezeigt. Hier erkannte man bei einigen, dass ein weiterer Schritt in Richtung Meistergrad, erreicht wurde. Dies lässt für die Zukunft hoffen. Nach dem ausgiebigen springen auf der Hüpfburg und dem Verteilen von Blumen und Tieren, die der Zauberer aus Luftballons zauberte, bekam jeder Aktive noch ein Präsent überreicht.

 

Der erste Vorsitzende bedankte sich bei allen Akteuren und den Mitgliedern für ihr Kommen und wünschte einen guten Nachhauseweg. Ein besonderer Dank gilt den Helfern, den Kuchenbäckern und den Sponsoren (Sparkasse Ger-Kandel, VR Bank Südpfalz und Thüga Energie).


Die Jubilare und die erfolgreichen Judokas mit ihren Trophäen.

 


Stolz präsentieren die Prüflinge nach der Ehrung ihre Urkunden.

 


Die Hüpfburg war ein begehrter Aufenthaltsort in den Pausen.



Ihr IT-Full Service-Dienstleister