zur Abteilung JudoJudo

zur Abteilung JujutsuJujutsu

zur Abteilung KickboxenKickboxen

zur Abteilung Laufen+FitnessLaufen+Fitness


Jahresauftaktveranstaltung 2018

 

Hiermit laden wir alle Mitglieder, Eltern und Gönner des

1. Budoclub Zeiskam zur Jahresauftaktveranstaltung 2018 ein.

Sie findet am Sonntag, den 21. Januar in der Fuchsbachhalle statt.

 

Mit dieser Veranstaltung wollen wir das alte Jahr bei Kaffee und Kuchen Revue passieren lassen und auf das neue Jahr anstoßen. Neben Vorführungen der Judoabteilungen, konnten wir als Attraktion das Duo „Jomamakü“ für diese Veranstaltung gewinnen.

 

Beginn ist um 15:00 Uhr. Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt per Überweisung mit Angabe Kinder/Erwachsene. Anmeldeschluss ist der 14. 01.2018.

Unkostenbeitrag pro Person 5 €.

 

Anmeldung durch Überweisung des Unkostenbeitrages auf folgendes Konto:

Sparkasse Ger-Kandel, 1. Budoclub Zeiskam, Jahresauftakt, Kontonr.: 25007964; BLZ.: 54851440; BIC : MALADE51KAD; IBAN : DE39 5485 1440 0025 0079 64.

Jahresauftakt

 

 

6. Budonacht für die älteren Budokids

 

Der Budoclub konnte mit Unterstützung der Eltern auch die zweite Budonacht in diesem Jahr am Freitag vor dem 1. Advent als gelungen abhaken.

 

Da die Anzahl der Teilnehmer und die Alterspanne im letzten Jahr etwas zu groß war, entschloss man sich in diesem Jahr zwei Übernachtungen auf der Judomatte im Dojo durchzuführen.

Im Oktober verlebten die Jüngsten unter neun Jahre eine Nacht im Dojo. Nun lud das Organisationsteam die Altersklasse ab neun Jahre ein.

 

Nachdem das Freitagstraining beendet war, ging es los. Zuerst wurden die Pizzen angeliefert und rasch war eine lange Tafel aufgestellt. Als alle gesättigt waren, begannen die Kids ihr Nachtlager aufzuschlagen. Das Organisationsteam sorgte für einen kurzweiligen Abend und es war schon nach Mitternacht als der Letzte sich zur Nachtruhe begab. Bei einigen war die Nacht sehr kurz.

 

Zum Frühstück war der ein oder andere dann am Samstagmorgen sehr erschöpft, als die Brötchen angeliefert wurden. Nach dem Frühstück wurden recht schnell alle Schlafsäcke im Dojo weggeräumt. Um 9 Uhr standen die ersten Eltern schon zur Abholung bereit. Die ersten Teilnehmer machten sich auf den Heimweg und es wurden auch schon Pläne für die nächste Budonacht geschmiedet.

 

Der Verein bedankt sich bei dem Betreuerteam Mirco, Lukas, Lisa, Ekathaina und Nadine, sowie allen, die im Hintergrund gewirkt haben. Ohne deren Einsatz diese Aktionen nicht möglich sind. Vielen Dank!! Budonacht
Einige hatten schwere Augen beim Frühstück.

 

Neue Yoga Kurse

Hatha Yoga

Für alle bieten wir „neue Yoga Kurse“ an.
Kursleitung durch Sabine Grüner-Braun
Ergotherapeutin, Yogalehrerin (BYV), Yin Yoga Lehrerin (BYV)
Tel. 06347/919028


Mitgliedschaft im Verein ist keine Teilnahmevoraussetzung.

 

Kursinformation

Die Kursgebühr richtet sich nach der Dauer der Kurse (8/10/12 Einheiten) und beträgt 10.- € pro Kursstunde. Die Kurse sind von den gesetzlichen Krankenkassen zertifiziert und werden im Rahmen der Prävention bis zu zweimal im Jahr zurück erstattet. In den Ferien finden keine Kurse statt. Matten, Decken und Kissen sind vorhanden.

 

Die Kurse finden im Dojo in der Bahnhofstraße 37 in Zeiskam statt.

Weitere Infos und Anmeldung unter 06347-919028.

 

 

News aus den Abteilungen


Medaillensatz in Rodenbach gewonnen (Judo/04.12.2017)
26. Kalmit-Berglauf (Laufen/21.11.2017)
Köhler erfolgreich im Badischen (Judo/23.10.2017)
Jürgen Mees behauptet sich beim Cross-Trail-Lauf im Schwarzwald (Laufen/23.10.2017)
Zwei Podestlätze beim Pokalturnier in Nussloch (Judo/16.10.2017)


„Tigerkids“ – Judo für die Kleinsten - Wir suchen Verstärkung


Kommt doch vorbei und versucht die ersten Kontakte mit der Judomatte. Wer es noch nicht versucht hat, sollte es bei den „Tigerkids“ immer mittwochs beim 1. Budoclub Zeiskam probieren. Die 4 – 6 Jährigen sollen mit viel Spaß die erste Berührung mit Judo bekommen. Neben vielen Spielen ist auch Gewaltprävention, Wertevermittlung und Selbstbehauptungstraining das Ziel dieser Gruppe. Ganz nebenbei wird die Förderung der Körperwahrnehmung und des Bewegungsempfindens, Stärkung der Stütz- und Haltemuskulatur, sowie der Förderung grundlegender koordinativer und konditioneller Fähigkeiten Punkte in diesem Training sein. Auch die Entwicklung von Werten für die eigene Sicherheit und den Erwerb vielfältiger Kompetenzen zur Entfaltung der Persönlichkeit sind Bestandteil des Programms, das die erfahrene Trainerin verspricht. Das Training findet von 18:00 – 19:00 Uhr statt.


Jetzt in eine der vielseitigen Sportarten beim 1. Budo Club Zeiskam einsteigen

Wenn sie mit Judo, Ju Jutsu oder Kickboxen dem Winterspeck vorbeugen wollen, dann ist jetzt die beste Zeit in die Sportarten einzusteigen. Ob alt oder jung jeder kann sich in der entsprechenden Abteilung sportlich fit halten, aber auch etwas für die Selbstverteidigung erlernen und das Selbstbewusstsein stärken.
Auch besteht noch die Möglichkeit, nach Absprache, das Sportabzeichen abzulegen.



Aktuelle Vereinsnews   ältere News


Adventsbasteln

 

Das Bastelteam mit den Mamas unserer Judokinder konnte auch dieses Jahr interessante Bastelvorlagen zur Verfügung stellen.

 

Alle hatten viel Spaß beim Adventsbasteln, wie im Bild zu erkennen ist. Der Zuspruch war wiederum sehr gut und der Ratssaal wurde schnell zu einem großen Bastelzimmer umfunktioniert.

Unter der Anleitung von Martina, Silke, Nadine und Tanja konnten die Künstler wieder tolle Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Neben dem Basteln sorgten die Muttis für eine angenehme Atmosphäre und einen kurzweiligen Bastelnachmittag.

 

Vielen Dank den Muttis, die die Kinder betreuten und für die tollen Ideen, sowie der Gemeinde für die Überlassung des Ratsaals.



Die Budo-Kids waren wieder begeistert bei der Sache.

 


Stolz präsentierten die Bastler ihre Kunstwerke, bevor diese den Heimweg antraten.


 

Schlittschuhlaufen in Waldbronn

 

Auch dieses Jahr trafen sich am 1. November die Mitglieder und Freunde des
1. Budoclub an der Fuchsbachhhalle zum schon traditionellen Schlittschuhlaufen an Allerheiligen.


Als alle in Waldbronn eingetroffen waren, starteten einige Kids das Wagnis auf dem Eis. Eine kurze Erklärung, aus erfahrenem Munde, wie man sich auf den Schlittschuhen bewegen sollte, reichte aus. Ein Teil der Neulinge auf dem Eis, benutzten die Pinguine, die als Hilfe die Fahrt mit den Schlittschuhen unterstützten. Recht schnell wurde die Eishilfe von denen, die die Angst überwunden hatten, zur Seite gestellt. Die schon erfahrenen Eissportfreunde ob jung oder älter nutzten jede Gelegenheit der Fahrt. Natürlich wurde sich auch zwischendurch im Eistreff zu einem Plausch zusammen gesetzt und gestärkt.


Die Zeit verflog im Nu und der Hallensprecher verkündete, dass die Halle bald schloss. Sichtlich erleichtert wurde wieder das Schuhwerk gewechselt und mit Freude festgestellt, dass sich auch diesmal niemand verletzt hatte. Alle waren sich einig, dass dies ein kurzweiliger Nachmittag war und alle Teilnehmer merkten sich den Termin, Freitag vor Fasching, vor.


Vielen Dank an unser Vorstandsmitglied und Pate dieser Aktion Roger Frank, der wiederum für einen reibungslosen Ablauf sorgte.



Verletzungsfrei und glücklich präsentierten sich die Teilnehmer vom Schlittschuhlaufen.


5. Budonacht für Budokids

 

Noch vor dem Hopserturnier letzte Woche verbrachten ein Teil der jüngsten aktiven Mitglieder wiederum eine erlebnisreiche Nacht im Dojo.


Da im letzten Jahr die Alterspanne und die Gruppe zu groß waren, hatte man sich entschlossen in diesem Jahr zwei Übernachtungen für verschiedene Altersklassen anzubieten.

Die 4 bis 9-jährigen konnten bei der ersten Übernachtung in diesen Genuss kommen. Das Organisationsteam mit Barbara Schliehe, Janette Hartmann, Ulrike Zimbelmann und Steffi Meinhardt sorgten für eine gute Stimmung.

 

Nachdem alle Schlafsäcke, Luftmatratzen und zum Teil Luftbetten verstaut waren, wurden die Pizzas angeliefert und die lange Tafel war schnell besetzt. Gestärkt für die Nacht begann das Spektakel. Mit Spielen, kleinen und großen Überraschungen war der Abend sehr kurzweilig.

 

Zum Frühstück war der ein oder andere dann am Samstagmorgen sehr erschöpft, als die Brötchen angeliefert wurden. Als alle gesättigt waren, wurden recht schnell alle Schlafsäcke und sonstigen Utensilien im Dojo weggeräumt, denn um 9 Uhr kamen die Eltern zum abholen.

 

Die nächste Übernachtung findet am 17. November im Dojo ab 9 Jahre statt.

 

Der Verein bedankt sich bei dem Betreuerteam, sowie allen, die im Hintergrund gewirkt haben. Ohne deren Einsatz diese Aktionen nicht möglich sind.

Vielen Dank!!

 

Kids beim Essen
An einer riesigen Tafel stillten die Kids mit Pizza ihren Hunger

 

Teilnehmer
Noch frisch stellten sich die Teilnehmer dem Fotografen.

 

Kanufahrt bei optimalem Wetter

 

Nachdem es Petrus beim ersten Kanutermin letztes Jahr nicht gut mit dem Budoclub für die geplante Tour meinte, konnten die Teilnehmer am vergangenen Samstag nicht nur mit dem Wetter aus dem Vollen schöpfen, sondern auch sonst waren alle zufrieden über die Planung und Durchführung dieses Events.


Am Samstagmorgen traf man sich wie gewohnt zur Abfahrt mit dem Bus und den Booten an der Knittelsheimer Mühle. Bei blauem Himmel und einigen Wolken in Otterstadt angekommen, ließen wir die Boote zu Wasser. Die Temperaturen waren nach der durchregneten Nacht noch etwas frisch. Alle verteilten sich recht zügig mit dem Proviant in die Boote. Die erste Etappe der Tour ging Richtung Brühler Strand am Kollersee. Hier wurden die Temperaturen schon freundlicher und die ersten sprangen auch schon, nach der Ankunft, ins Wasser. Nach einem weiteren Stück auf dem Kollersee vorbei an der Leberwurstinsel war die zweite Rast am Strand auf der Badischen Seite. Rasch war das Essen und Trinken aus den Booten. Mit reichlich Auswahl war der Hunger und Durst bald gestillt. Die Temperaturen waren jetzt im gewünschten Bereich und der Himmel wurde immer blauer.


Gestärkt nahm man jetzt das größte Stück der Tour in Angriff. Unser Ziel war am Otterstädter Altrheinarm vorbei am Kleinmahrgraben, der Strand vor der Altrheinklause. Jedoch fuhren wir zuerst noch eine Schleife. Diese führte bis fast an die Rheinmündung. Nachdem wir einen Saugbagger umrundet hatten, konnten sich nochmals alle vor oder in der Altklause vergnügten. Wer wollte konnte nochmals etwas essen. Danach wurde nicht nur ausgiebig gebadet, sondern einige nutzten den Stopp an der Klause, um sich mit einem kalten Getränk oder einem Eis abzukühlen. Nach einem Abstecher in den Otterstädter Altrheinarm, der voller Schlingpflanzen war und uns eine recht unberührte Natur präsentierte, wurde dann die Rückreise angetreten. Wir näherten uns dem Ende der Tour.

 

Wie schon in den letzten Jahren konnte sich auf dem Rückweg der Tour, eine große Zahl der teilnehmenden Kids, als Tarzan betätigen. Bei einem weiteren Zwischenstopp nutzten viele das Seil, das an einem Baum befestigt ist, für einen Sprung aus einer geringen Höhe in das Wasser. Einige begaben sich Richtung Ausstieg und fingen an die Boote zu verstauen. Mit dem üblichen Gruppenfoto war der erste Teil der Tour beendet.

 

Zurück in Knittelsheim halfen fleißige Hände die Essenstafel und den Grill herzurichten. Als dann Bernhard die ersten Würstchen und Steaks zum Essen fertig hatte, saßen alle an der Tafel und das ein oder andere Erlebnis vom Tage wurde zwischen dem Essen Revue passieren lassen. Nach dem Aufräumen war ein tolles Event beendet. Nun wurden Zelte aufgebaut um die Nacht in der Natur zu verbringen.

 

Dank gilt Allen die durch ihren Einsatz zum Gelingen beigetragen haben.

Ein besonderer Dank an Barbara Müller, die uns neben den Booten, auch mit dem Überlassen der Wiese zum Grillen und Zelten, schon viele Jahre bei dieser Aktion den Verein, unterstützt.

 

Gruppe am Strand
Alle Teilnehmer standen für das Gruppenfoto am Brühler Strand bereit.

 

Boot Freyer
Am Paddeln hatten nicht nur die Kinder ihren Spaß.

 

Grillmeister
Bernhard unser Grillmeister konnte alle wie gewohnt zufrieden stellen.

 




Ihr IT-Full Service-Dienstleister